Print logo
Hao Changgeng, Dominik Sprenger, Alexander Birle, Zhang Jingle, Jonas Rasch

Hao Changgeng, Dominik Sprenger, Alexander Birle, Zhang Jingle, Jonas Rasch; HSS Peking

Repräsentanzbüro Peking

Projektziele

Zur Förderung einer ausgeglichenen und nachhaltigen Entwicklung begleiten wir die chinesische Regierung bei ihren Reformvorhaben in den Bereichen Sozialpolitik, Rechtsstaatlichkeit und gute Regierungsführung. Vor dem Hintergrund unterschiedlicher Gesellschaftssysteme und Weltbilder soll unser akademischer Austausch das Verständnis zwischen Deutschland und China weiter erhöhen.

Projektbeschreibung

In China hat sich in den letzten Jahrzehnten ein enormer wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Entwicklungs- und Modernisierungsprozess vollzogen. Die Anforderungen der Gesellschaft an die Politik wandeln sich und diese ist gefordert, mit dem Wandel Schritt zu halten. Mit dem politisch-akademischen Dialog schafft das Repräsentanzbüro Peking seit 1993 einen Raum zur inhaltlichen Auseinandersetzung mit gesellschaftspolitischen Themen. Der Diskurs macht Motivlagen sichtbar, zeigt Handlungsalternativen auf und begleitet somit den chinesischen Reformprozess. Im Mittelpunkt der Arbeit stehen die Felder Sozialpolitik, Rechtsstaatlichkeit und gute Regierungsführung:

Sozialpolitik
Seit Beginn der Reform und Öffnungspolitik verstärken sich soziale Disparitäten in China zunehmend. Um diesem Trend entgegenzuwirken und sich für eine ausgeglichene Entwicklung in ganz China einzusetzen, teilt das Repräsentanzbüro Peking im akademischen Dialog deutsche Erfahrungswerte bezüglich der Ausgestaltung und Finanzierung sozialer Sicherungssysteme. Auch die Förderung von benachteiligten gesellschaftlichen Gruppen und strukturschwachen Regionen ist wichtiger Bestandteil unserer Arbeit für mehr soziale Gerechtigkeit.

Rechtsstaatlichkeit
Um den Austausch zu Rechts- und Verwaltungsfragen voranzutreiben, lädt die HSS seit den 1990er Jahren regelmäßig deutsche Experten nach China ein. In jährlichen Symposien erkundet die HSS mit ihren universitären Partnern sowie Teilnehmern aus der chinesischen Rechtspraxis Ansätze zur weiteren Reform des Rechtssystems. Ein besonderer Schwerpunkt liegt hierbei seit dem Jahr 2016 auf dem Jugendstrafrecht. Zudem arbeiten wir auch im Rahmen des sozialpolitischen Dialogs immer wieder die Bedeutung stabiler verfassungsrechtlicher und gesetzlicher Grundlagen heraus.

Gute Regierungsführung
Ein weiteres Ziel unserer Arbeit ist die Sensibilisierung ausgewählter politischer Entscheidungsträger, Verwaltungskräfte und Akademiker in Bezug auf gute Regierungsführung. Grundsätze deutschen Regierungs- und Verwaltungshandelns werden vorgestellt und mit den chinesischen Partnern diskutiert, um sie, bedarfsgerecht angepasst, in der chinesischen Praxis anwendbar zu machen. Eine zentrale Rolle hierbei spielen Partizipation und Bürgerbeteiligung, denn nur unter umfassender Berücksichtigung der Bedürfnisse der betroffenen Menschen können sozial wie politisch nachhaltige Problemlösungen erarbeitet werden.

Kontakt
Chefrepräsentant: Alexander Birle
China
Chefrepräsentant:  Alexander Birle
E-Mail: birle@hss.de
Projektmanager: Dominik Sprenger
China
Projektmanager:  Dominik Sprenger
E-Mail: sprenger@hss.de
Projektmanagerin: ZHANG Jingle
China
Projektmanagerin:  ZHANG Jingle
E-Mail: beijing@hss.de
Büroleiter: HAO Changgeng
China
Büroleiter:  HAO Changgeng

Anschrift

Hanns-Seidel-Stiftung e.V.
Repräsentanzbüro Peking
Xindong Lu 1, Tayuan Diplomatic Compound
P.O. Box  5-2-122
100600 Peking
VR China

Tel: +86 10 653261-80/81
Fax: +86 10 65326155
E-Mail: beijing@hss-china.com